MKG Zentrum Prof. Pohlenz

DENTOALVEOLÄRE CHIRURGIE

Lösungen für Zahn- und Kieferprobleme

Präzisions-Chirurgie für Ihre Zahngesundheit

Die dentoalveoläre Chirurgie befasst sich mit der chirurgischen Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Zahnhalteapparates, der Kieferknochen und des umliegenden Gewebes. Ziel ist es, die Funktionalität und Ästhetik des Gebisses wiederherzustellen und langfristig zu erhalten. Dabei kommen modernste Techniken zum Einsatz, um Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren und eine schnelle Heilung zu ermöglichen. Das Leistungsspektrum umfasst die operative Entfernung von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen zur Zahnerhaltung, die Entfernung von Zysten im Kieferbereich sowie parodontalchirurgische Eingriffe zur Behandlung von Zahnfleischerkrankungen.

Die dentoalveoläre Chirurgie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich auf die chirurgische Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Zahnhalteapparates, der Kieferknochen und des umliegenden Weichgewebes spezialisiert hat. Sie umfasst eine Vielzahl von Eingriffen, von der einfachen Zahnentfernung bis hin zu komplexen rekonstruktiven Verfahren.

?

Was ist dentoalveolaere Chirurgie?

Leistungen der dentoalveolären Chirurgie

  • Weisheitszahnentfernung: Operative Entfernung von Weisheitszähnen, die nicht ausreichend Platz haben, schief wachsen oder Probleme verursachen.
  • Wurzelspitzenresektion (WSR): Entfernung der entzündeten Wurzelspitze eines Zahnes, um ihn zu erhalten.
  • Zahnimplantate: Ersatz fehlender Zähne durch künstliche Zahnwurzeln aus Titan, auf denen Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden.
  • Kieferknochenaufbau (Augmentation): Wiederherstellung von verlorengegangenem Kieferknochen, um eine stabile Basis für Implantate zu schaffen.

Weitere chirurgische Eingriffe

  • Parodontalchirurgie: Behandlung von fortgeschrittenen Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis), um den Zahnhalteapparat zu erhalten und Knochenschwund zu stoppen.
  • Freilegung verlagerter Zähne: Operative Freilegung von Zähnen, die nicht von selbst durchbrechen können, um sie kieferorthopädisch in die Zahnreihe zu bewegen.
  • Entfernung von Zungen-, Lippen- und Wangenbändchen: Korrektur von zu stark ausgeprägten Lippen- oder Wangenbändchen, die zu Zahnfleischrückgang oder Zahnfehlstellungen führen können.
  • Entfernung von gutartigen Tumoren im Mundbereich: Operative Entfernung von gutartigen Wucherungen im Mundraum, wie z.B. Fibromen oder Schleimhautzysten.

,,

Nach meiner Wurzelspitzenresektion bin ich endlich wirklich schmerzfrei.

LEISTUNGEN

MKG CHIRURGI​E

Implantologie

Plastische Chirurgie

Über uns

Sprechzeiten